RA - Auerhahn – Letterbox

Benutzeravatar
Pate gesucht
System
Beiträge: 56
Registriert: 19.04.2018 9:25

RA - Auerhahn – Letterbox

Beitrag von Pate gesucht » 19.04.2009 20:56

Auerhahn – Letterbox
(placed am 19. April 2009 durch die KaWanderer)

Stadt: 76596 Forbach; Rote Lache
Startpunkt: Parkplatz am Höhenhotel Rote Lache; Bus ab Baden-Baden
Empfohlene Landkarte: Freizeitkarte 501 Baden-Baden vom Landesverm.amt. BW
Ausrüstung: Kompass, Stempel, Stempelkissen, Schreibzeug und evtl. ein 2cl Glas
Schwierigkeit: (**---) leicht-mittel
Gelände: (****-) schwer: fußkrank sollte man nicht sein. Anstrengende Steigungen.
Länge: ca. 14 km - 17 km; ca. 5 Stunden.

Diesen Titel hat die Letterbox, weil wir hier tatsächlich auf einem abgelegenen Weg einen Auerhahn beobachten konnten. Der Weg bietet schöne Aussichten in verschieden Täler des Nordschwarzwald. Für Kinderwagen ist er aber nicht geeignet.
Die Rote Lache bekam ihren Namen im Übrigen wegen dem roten Sandstein, der die Pfützen färbt...

(Veröffentlicht durch MickeyMaus)
Dateianhänge
Auerhahn-de.pdf
Clue in deutscher Sprache
(285.09 KiB) 484-mal heruntergeladen
streit.jpg
Ein Etappenziel
Zuletzt geändert von Anonymous am 19.06.2010 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
der fliegende Felix
-
Beiträge: 121
Registriert: 07.05.2008 18:59
Wohnort: kleiner Odenwald

Auerhennen gesehen

Beitrag von der fliegende Felix » 29.04.2009 20:24

Hallo,
habe heute bei nicht ganz optimalem Wanderwetter die Runde zum Auerhahn gemacht.
Auf dem Gipfel hatte ich gerade mal 50 m Sicht.
Dank der sehr guten Wegbeschreibung war die Wanderung trotzdem ein voller Erfolg, ich sah sogar 2 Auerhennen.
Im Logbuch waren bereits 2 Einträge ohne Stempel und Log hier im Forum, bevor ich mich darin eintragen konnte.
So war es diesmal halt der dritte Platz. :cry: :wink:
Den KaWanderern schönen Dank für diese tolle Runde von
der fliegende Felix

Benutzeravatar
bergstock431
Placer
Beiträge: 546
Registriert: 24.04.2007 22:16
Wohnort: Landau in der Pfalz
Kontaktdaten:

Die Box ist OK

Beitrag von bergstock431 » 13.10.2009 19:15

Hallo Leute,

das ist eine echt tolle Tour. Es läuft sich gut und kommt einem gar nicht so lang vor.

Wer Natur liebt, der musssssssss auf die Suche nach dieser Box gehen. Du erlebst echt tolle schmale Pfade und schöne Aussichten.

Ich wurde von unten, von oben und von innen heraus durchnässt. Alles kein Problem, doch einen Teil des 20 Minuten Weges zur Hütte haben Forstfahrzeuge zur Schlammstrecke und fast unpassierbar gemacht. Leider kommst du rechts und links im Wald auch nicht schneller voran.
Nun versuche ich mich an die Farbe meiner Schuhe und Socken zu erinnern.

Diese Box gehört in meine Top Ten.

Gruß Gunter
Bergstock431

wernerwersonst
-
Beiträge: 85
Registriert: 14.06.2010 18:41

Durch die Hintertür ...

Beitrag von wernerwersonst » 14.06.2010 19:08

Gefunden 14.06.2010 13:50 Uhr.

Das war meine erste reinrassige Letterbox, die Löffelstelz hab ich auf opencaching.de gefunden und geloggt (wird hier noch nachgeholt).

Ich war zwar schon öfter in der Gegend, aber die meisten Wege kannte ich noch nicht. Man lernt eben nie aus!

Die Wegbeschreibung ist übrigens so gut, dass ich schon zuhause auf der Karte rausgefunden hab, wo die Dose ungefähr liegen muss. Da sich mit den Informationen von der Roten Lache auch die abschließende Peilung schon hinreichend genau ermitteln lässt, habe ich mein Neugier nicht zügeln können und bin direkt drauf los. Aber da ich aus dem Murgtal hochgeradelt bin (das sind immerhin gut 500 zusätzliche Höhenmeter), und weil mich die Aussicht auf den Schnaps anschließend doch noch zum höchsten Punkt der Runde getrieben hat, hoffe ich auf Vergebung für diese kleine Schummelei.

Einen improvisierten Stempel hatte ich übrigens dabei, aber kein Kissen. Sowas nennt man wohl Anfängerfehler ...

wernerwersonst

PS: Da ich keinen der Spender am Gipfelkreuz beleidigen wollte, musste ich 'notgedrungen' aus beiden Flaschen einen Schluck nehmen. Danach habe ich die Abfahrt dann doch lieber auf den ausgebauten Wegen angetreten.

PPS: Die Buslinie 217 zur Roten Lache verkehrt übrigens i. A. nur von April bis Oktober, nur Mittwochs, Sonn- und Feiertags und äußerst sporadisch. Bitte unbedingt vorher schlau machen!

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1814
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Leider keinen Auerhahn gesehen...

Beitrag von Britta und Jürgen » 19.07.2010 21:20

Diese Box bietet von "Endzeitinszenario" bis zu grünen Dschungelpfaden dem Wanderer alle Seiten der Natur.Bei sehr hoher Temperatur, :oops: sehr wenigen schattigen Wegen und einer Bremseninvasion :evil: , fand ich, Britta den Weg sehr anstrengend.Am Steinbruch war der Pfad fast nicht laufbar, da wir durch fast 1.10 m hohe Brennesseln und Farne klettern mußen.(Die Hunde mußten wir tragen, weil sie überhaupt nicht weiter kamen). 8-) Im Zielgebiet hat Jürgen eine gute Kletterpartie hingelegt, weil hier das Gestrüpp auch sehr hoch war. Ansonsten waren wir von den gigantischen Aussichten begeistert.Danke an Claudia und Michael für diese aussergewöhnliche abenteuerliche Box. :wink:

KaWanderer

Auerhähne

Beitrag von KaWanderer » 19.07.2010 22:46

Im übrigen haben wir bei einem Kontrollgang vor 3 Wochen wieder Auerhähne kurz vor dem "Fotopunkt" gesehen. Da freut sich doch das Wandererherz!

Benutzeravatar
NeuVoPi
Placer
Beiträge: 1105
Registriert: 14.01.2008 10:54
Wohnort: Esthal
Kontaktdaten:

kein Vogel zu sehen

Beitrag von NeuVoPi » 20.08.2010 16:23

:evil: Wir haben leider keine Auerhähne gesehen. Vielleicht waren wir einfach zu laut am gaggern. :?
Das Zielgebiet ist etwas feucht :lol: aber mit guten Wanderschuhen kein Problem. Lila Lacktrichterlinge gibt es dort derzeit im Überfluss. Wir haben sie alle stehen lassen, damit der Nächste nicht Hunger leiden muss.
Und die Tanne auf dem Rückweg ist wirklich gigantisch.
Herzlichen Dank für den schönen Stempel
und liebe Grüße
Volker und Pia

Benutzeravatar
Los zorros viejos
Placer
Beiträge: 1361
Registriert: 24.06.2008 20:56
Wohnort: Lambrecht

Re: Auerhahn – Letterbox (RA)

Beitrag von Los zorros viejos » 01.09.2010 19:56

Wie war das mit dem Wetter :?: :!: :mrgreen:
Auch wir hatten am 30.08.2010 kein Glück mit dem Wetter, aber wegen einer Box nochmal herfahren, war nicht drin. Also auf geht´s :!: Der Auerhahn hat sich bei dem Mistwetter natürlich nicht gezeigt. Ansonsten eine nasse, anstrengende Runde. :wink: :P
Egal, wir haben alles gefunden, einschließlich der Box, der es in ihrem im Moment etwas nassen Versteck gut geht. (die Box ist trocken)
Liebe Grüße aus Lambrecht
Los zorro viejo :wink: :D

Benutzeravatar
Weggefährten
-
Beiträge: 66
Registriert: 06.08.2010 18:48
Wohnort: Carlsberg

Re: RA - Auerhahn – Letterbox

Beitrag von Weggefährten » 16.03.2011 18:02

Auf unserer Fastnachts-Flucht-Tour mit dem Letterbox Wohnmobil haben wir diese Box am zweiten Tag in Angriff genommen.
Wir waren schlichtweg begeistert. Obwohl wir noch über das ein oder andere Eisbrett schlittern mussten, hat der Weg sehr viel Spaß gemacht. Froh waren wir über den Inhalt der "Briefkastens" er hat uns die nötige Wärme gespendet :D , der Wind pfiff kälter, als erwartet.
Kleiner Tipp: Der Startpunkt ist durchaus "wohnmobilgeeignet" :wink:
Vielen Dank fürs placen!!
Die Weggefährten

wernerwersonst
-
Beiträge: 85
Registriert: 14.06.2010 18:41

Re: RA - Auerhahn – Letterbox

Beitrag von wernerwersonst » 20.05.2011 20:30

Zur Info:
Die Buslinie 217 zur Roten Lache wird zum Fahrplanwechsel am 12.06.2011 komplett eingestellt.

Benutzeravatar
phoenix-on-tour
-
Beiträge: 55
Registriert: 02.05.2010 22:44
Wohnort: überall zuhause
Kontaktdaten:

Uns war das Glück hold

Beitrag von phoenix-on-tour » 18.06.2011 23:53

Nachdem wir vor vier Tagen mit großem Genuß die Alb-Letterbox im Nordschwarzwald gesucht und gefunden hatten,
wollten wir einmal sehen, was die KaWanderer sich sonst noch so alles haben einfallen lassen.
Daher radelten wir heute vom Wohnmobil-Stellplatz in Gernsbach zum Ausgangspunkt,
wo wir frohen Mutes lange Zeit bergan wanderten.

Die Beschreibung führte uns dabei immer zuverlässig. Nur am Steinbruch war es etwas kniffelig.
Da sollte man die Stelle, an der der Weg an einen Wendehammer erinnert, als vermeintliche Sackgasse auffassen
und von dort aus den Pfad suchen, (der mehrmals an Grenzsteinen vorbeiführt!).
Wir gingen den Weg bis er ganz und gar zu Ende war und konnten dort natürlich den Pfad nicht finden.

Ansonsten war alles perfekt verschlüsselt und wir konnten die Box ohne Probleme finden.
Dabei hatten wir das volle Programm. Die 2cl-Gläschen kamen zum Einsatz und sogar ein Auerhahn wurde gesichtet.
Auf dem „Weg, der schon viel mitgemacht hat“ etwa 5 Minuten vor der Hütte ließ sich ein Exemplar dieser Gattung
vom forschen Geklapper unserer Wanderstöcke erschrecken und flog vor uns etwas behäbig über den Weg.

So paßte alles zusammen – auch der hübsche Stempel der Box.

Vielen Dank an die KaWanderer für ihre Mühe, es hat uns viel Spaß gemacht.

Herzliche Grüße senden Kathrin und Hans-Hermann

Benutzeravatar
Sperbiane
-
Beiträge: 162
Registriert: 04.09.2010 15:14
Wohnort: HD

Heide- Teil 2 oder Abenteuerwege

Beitrag von Sperbiane » 29.08.2011 17:37

Nachdem wir gestern schon die Heide bei der Heide-Box ausgiebig bewundert hatten, wurden wir heute wieder mit relativ üppiger Endblüte der Heide vor allem auf dem Skihang und auf der Streitmannskopf verwöhnt - Da sind die Anstiege doch kein Problem mehr :wink: .

Diese Box hat uns heute ausgenommen gut gefallen und ist eine der besten "Wanderboxen", die wir bisher gelaufen sind!!! Das bedeutet: Viel Wandern auf abwechslungsreichen Wegen, vielen Pfaden, einige Highlights (wenn auch der Auerhahn heute gefehlt hat) und wenig rechnen, um einfach nur diese Natur genießen zu können :D :D .

Das einzige Problem, war den Einstieg in den Pfad am Steinbruch zu finden, da dort nun auch ein breiter Sandsteinweg nach oben führt und keine Sackgasse mehr ist. Der Pfad war aber in unserem GPS eingezeichnet, also einfach drauf los den Berg hinauf durch üppiges Gestrüpp, leider waren wir etwas zu links, wie wir später feststellten, als wir das Ende das Pfads beim Forstweg fanden :cry:. Der Pfad sollte aber durch die kennzeichenden Steine (Bild im Clue) doch aufzufinden sein :!: :idea: :?: - für uns dann beim nächsten Mal :lol: . Oben auf dem Gipfel war es wünderschön und ruhig, bis auf den pfeifenden Wind, da heute nur einer meiner beiden "Streitmänner" dabei war :wink: .
Auf einem weiteren Pfad abwärts kann man sich dann schon mal mit einem Weihnachtsbaum eindecken, die queren dort andauernd den Weg, schon in der richtigen Größe abgesägt :mrgreen: . Super Kletterpartie!

Fazit: Diese Runde sind wir bestimmt nicht zum letzten Mal gelaufen, schon wegen der Tatsache, dass heute einer und die Kamera gefehlt haben!!

Vielen Dank für diese wunderschöne Runde!!!! Schade, dass das für uns die letzte Box in dieser Gegend war :cry: :cry: . Wir hoffen inständig, dass es hier bald mehr Boxen gibt :D !!

Viele Grüße
Bettina und Alexander

KaWanderer

Präzisierung

Beitrag von KaWanderer » 24.10.2011 21:54

Da nichts so vergänglich ist wie eine Wegbeschreibung, hier eine Korrektur:
Im Clue steht:
...Dieser Weg, scheinbar eine Sackgasse, endet an einem Steinbruch....
Tja, dieser Steinbruch war einmal. Jetzt ist das ein mehr oder weniger runder Platz (Wendeplatte), an dem der Weg scharf rechts weiter berauf geht.
An dem Abzweig nach rechts erklimmt Ihr den Wegrand. Der ist zu Beginn etwa 1 Meter höher als der Weg. Da sollten auch ein paar Steinmännchen stehen und Euch den kleinen Pfad weisen. Dann zu Beginn am 'Wegesabgrund' entlang, danach die maximale Steigung nehmend den Berg auf dem Trampelpfad hoch. Wenn die Steinmänchen nicht weggerannt sind ist das ganz einfach :-) ... und nach ca. 200m kommt der Forstweg.

Hoffe da verläuft sich nicht noch jemand :lol:
d'KaWanderer

P.S.: Wir haben schon wieder den Namensgeber der Box gesehen. Die sind halt sehr scheu und flüchten sehr frühzeitig.

wernerwersonst
-
Beiträge: 85
Registriert: 14.06.2010 18:41

Zur Info

Beitrag von wernerwersonst » 16.01.2012 8:45

Der Wegweiserstein am Anfang (Frage A) wurde mit etwas weißer Farbe aufgehübscht, hat dabei aber 5 Höhenmeter verloren (man kann die eingemeißelte Zahl bei genauem Hinsehen noch erkennen). Nach meiner Berechnung macht das bei der Schlusspeilung zwar nur 5-6 Meter Abweichung aus und sollte daher kein Problem sein, es kommen dabei aber 'krumme' Zahlen raus, also lasst euch davon nicht abschrecken.

Werner, wer sonst?

Benutzeravatar
Die Hei-No's
Placer
Beiträge: 296
Registriert: 11.04.2010 19:28
Wohnort: Königsbach-Stein

Re: RA - Auerhahn – Letterbox

Beitrag von Die Hei-No's » 23.10.2012 12:48

Bei allerherrlichsten 22 Grad und super Sonnenschein sind wir am Sonntag auf Auerhahn-Suche gegangen :D
Der Einstieg ist ja echt der Hammer! Bis jetzt kannten wir schwarze Pisten ja nur von oben nach unten! :shock: :shock:
Und die Formulierung "nehmt die maximale Steigung" ist seit Sonntag gleich nach "oben angekommen" unser neuer Lieblingsausdruck :!:
Aber die Atmosphäre am Gipfelkreuz machte jede Anstrengung wett. Mutterseelenallein genossen wir dort die Natur, die Einsamkeit und die Sonne. Es ist unglaublich schön dort oben... - nur der Schnaps war alle :cry: . Manchmal ist so ein gefüllter Flachmann im Rucksack ja doch ganz nett. :D
Die Box freute sich nach 14 Monaten unglaublich über neuen Besuch. Sie ist einsam, aber es geht ihr gut.

Liebe Ka-Wanderer, Eure Touren sind echt wunderschön. Vielen Dank für den herrlichen Herbsttag im Schwarzwald.

Viele Grüße
Ilona & Steffen

Antworten

Zurück zu „KaWanderer“