NW - Maxima Letterbox

Benutzeravatar
trüffelwutz
Placer
Beiträge: 1012
Registriert: 03.08.2008 20:43
Wohnort: Haßloch

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von trüffelwutz » 18.07.2018 21:09

Respekt, Respekt, Respekt. Vor der Tour, vor dem Placer, vor der Länge und der Höhe. 8-) 8-)

Wir stellen uns in der Reihe der bisherigen Finder mal ganz hinten an. Ich kann hier nicht von Heldentaten unsererseits berichten. Wir haben die Gesamtstrecke in mehrere schöne, für uns machbare Portionen geteilt und über einen größeren Zeitraum gestreut.

Die Wegführung in Kombination mit dem Sammeln der Werte für das Rätsel zu keiner Zeit langweilig und wir kamen gut damit zurecht. Die Wertetabellen waren richtig spannend :lol: und wir knobelten immer wieder was das Zeug hielt. :P
Da wir immer zeitnah unsere Hausaufgaben machten und den Empfehlungen des Clues wann man die Tabelle bearbeiten sollte ernst nahmen, gelang es uns die beiden Boxen ohne Schwierigkeiten in der vorgesehenen Reihenfolge zu finden und zu loggen. :D

In Erinnerung bleiben wird mir auch, dass ich bei den Bergaufpassagen stets den Schalk im Nacken fühlte, der mich den Berg hinauf scheuchte. :mrgreen: So ein ähnlicher Schalk muss auch Manfred bei der Ausarbeitung des Clues im Nacken gesessen haben. :wink:

:P 8-) Herzlichen Dank an Manfred, der mit diesem Meilenstein Letterbox-Geschichte geschrieben hat. De beiden Stempel sind eine tolle Erinnerung an die vielen schönen Momente im Wald. 8-) :P

Danke auch an meinen Schalk. :wink:

Viele Grüße
Peter

Benutzeravatar
Britta und Jürgen
Placer
Beiträge: 1844
Registriert: 18.10.2008 20:00
Wohnort: 67141 Neuhofen

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Britta und Jürgen » 05.08.2018 17:43

Heute war nur noch das "Holen" der Maxima Letterbox angesagt.....in den zwei Teilbereichen... Eintrag vom11.10.1016 bzw, 14.4.2018.... haben wir schon ALLES über diese phantastische BOXENTOUR geschrieben. :D

Danke, Danke liebe Kruppi´s für dieses tolle "Maximawerk" :idea: :idea: :idea:

Britta und Jürgen

…...an der Longissima sind wir noch dran :shock:

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1152
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Die Viererbande » 05.08.2018 19:20

Heute ging es im Schlepptau mit Mathias und Jürgen nochmal zünftig zu Beginn der letzten Etappe bergan. Da wir früh gestartet waren, hielten sich die Temperatur noch in Grenzen, dennoch floss der Schweiß ganz ordentlich. Das Finale gestaltet sich relativ unproblematisch und bald hielten wir einen "königlichen" Stempel in der Hand. :D :D

In der Tat ein würdiger Abschluss einer tollen Tour. Das Aufteilen in handliche Portionen haben wir nie bereut, konnten wir doch so die vielen Highlights der Tour angemessen genießen. :D :D

Nochmals danke für das Opus sagen

Solveigh und Horst von der Viererbande

Benutzeravatar
GiveMeFive
Placer
Beiträge: 1412
Registriert: 25.06.2011 17:44
Wohnort: Gartenstadt
Kontaktdaten:

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von GiveMeFive » 05.08.2018 19:32

Hallo liebe Kruppis, hallo liebes Forum


Was auf unserer 2.Etappe am 7.4.18 nicht mehr reichte, holten wir heute nach.

Heute in aller Frühe zogen wir 173 Hm den Berg hoch, erreichten den finalen Ausgangspunkt und fanden nach wenigen Minuten das Versteck und die Box der Maxima. :D

Das Eine, was wir erwarteten, ist nicht von Nöten und darf wohl getrost in die Tonne gekickt werden. :?

Trotzdem bleibt noch ein gutes Stück Weg und darauf freuen wir uns schon. :P

Vielen Dank für die spannende Herausforderung und für den tollen Stempel.

Liebe Grüße an Jürgen und Horst. Durchhalten Jungs, wir ziehen das Ding gemeinsam durch. :lol:


Es grüßt Mathias von den GiveMeFive.

Benutzeravatar
Die Wanderfalken
Placer
Beiträge: 762
Registriert: 23.05.2009 17:38

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Die Wanderfalken » 07.10.2018 18:27

5. Mai 2018 (Tag 1)

Heute starten Edith und ich mit der Maxima – Longissima – Box.

Wir parken 1 Auto am Hüttenbrunnen im Edenkobener Tal und fahren mit dem 2. Auto zum Startpunkt „Am Nollen“.

Vorbei an Mandred‘s schöner Rast geht es hinauf zur Hohe Loog (618,7 m), dann auf den Taubenkopf (603,80 m), wo wir in aller Ruhe eine Rast einlegen, bevor wir den Gipfel der Kalmit (672,60 m) erklimmen (Trinkpause).

Danach geht es erst einmal über den Stotz (603,20 m) abwärts bis kurz vor St.Martin und dann auf der anderen Seite des Tales wieder hoch hinauf auf den Hochberggipfel (635,30 m).

Nachdem wir die Hinweisbox gefunden haben, geht es dann zur Belohnung noch in die Edenkobener Hütte am Hüttenbrunnen.

Wir sammeln das 2. Auto wieder ein und kehren sehr zufrieden nach Hause zurück :mrgreen: :mrgreen:

Wunderschöne Wege und Pfade wurden uns heute geboten und auch das bereits Bekannte begeistert immer wieder aufs Neue :lol:
18 km betrug die heutige Tagesetappe.


6. Oktober 2018 (Tag 2)

Wir werden von Axel an „unseren“ heutigen Startpunkt gebracht und laufen zunächst eine herrliche Strecke hinauf zur Rietburg und dann auf einem wohlbekannten und nicht weniger reizvollen Grenzsteinweg über den Blättersberg (617,5 m) zum Ludwigsturm und zum Schweizer Haus (leider heute geschlossen).

Dort schieben wir die „Hüttenbesuche Schweizer Haus“-Box ein und stärken uns bei einem Picknick an der Hütte, bevor wir die etwa 2. Hälfte der heutigen Tour in Angriff nehmen.
Auch die St.Anna-Hütte hat heute geschlossen (es wird halt Herbst :cry: ) undhttp://www.letterboxing-germany.info/lbg_forum ... 174&t=3105# wir können die Rast nur zum Werte eintragen und letzte Picknickreste verzehren nutzen.
Danach geht's hinauf zum Wetterkreuz – schnauf :oops: - Hinweisdose sicherstellen und runter zum Dreimärker.

Und auch den Roßberggipfel (637 m) erklimmen wir noch und spüren auch diese Hinweisdose auf, bevor es auf der anderen Seite hinunter und hinunter und hinunter geht, bis zum Parkplatz Meisental.

Unseren Fahrer zu finden, gestaltet sich etwas schwierig, denn dieser Parkplatz ist mit Navi schlecht zu finden (eher wird man da ins Meisental nach NW geleitet :roll: ) und Handy-Netz hat man hier eher auch nicht :? .

Doch schließlich findet zusammen was zusammen gehört :lol: :lol: und wir können kurz vor der Dunkelheit ins Auto einsteigen.

23 km waren es heute (mit dem Schweizer Haus – Abstecher) für uns und gekrönt wurde diese schöne Etappe mit einem königlichen Stempel und einem Hitchhiker.

Wir sind total begeistert von diesem Mammutwerk und freuen uns schon heute auf die 3. Etappe und die 5 Gipfel, die uns noch erwarten :P :P

Sibylle von den Wanderfalken und Edith von den Gartenstadt-Hobbits

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 725
Registriert: 08.10.2006 15:29
Wohnort: Weinheim

Salamitaktik

Beitrag von HEUREKA » 29.12.2019 22:53

Ein Meilenstein in der Letterboxgeschichte: das Unternehmen Maxima/ Longissima!

Wir haben uns die Salami in 5 gut zu kauende Scheiben geschnitten und gemeinsam mit den Navikossen alle Rätsel gelöst und auch ( fast) alle Berge erklommen. Da wir mit 2 Autos unterwegs waren konnten wir uns die Tour ganz nach unserem Geschmack zusammenbauen. Größer hatten die einzelnen Scheiben gar nicht sein dürfen denn wie bei der echten Salami ... je dünner die Scheiben desto größer der Genuß!!!!

Natürlich ärgert man sich ein klein wenig wenn erst zu Hause der Groschen fällt und man sich noch eine ganz ganz dünne sechste Scheibe abschneiden muß. Hätten wir uns ganz korrekt an die Anweisungen der Placer gehalten wäre uns das erspart geblieben. Aber man will ja zu Hause am warmen Ofen knobeln... :oops: :oops: :oops: So viel zur Maxima die wir heute in tatellosem Zustand erschnüffelten und mit einem besonders lautem " HEUREKA" bejubelten.

Bei der Longissima waren wir von Anfang an hellwach aber bereits beim ersten Versuch erfolglos. Heute dann, in maximaler Salamistärke, der zweite Versuch. Leider ebenso erfolglos wie der erste. Nun kann es ja sein das wir Teile des finalen Rätsels nicht richtig verstanden haben , es kann aber auch sein das die Box weg ist. ( Die Gegend ist verdammt gut einsehbar!). Wir werden erfahren ob die Box noch liegt und dann einen dritten Versuch starten, das sind wir der Salami schuldig.

Ein super dickes Dankeschön an die Kruppis die hier wirklich ein kleines Wunder vollbracht haben, vielen Dank aber auch an die Navikosse als Motivatoren und Navigatoren... Ihr seit Spitze! Und ohne die Möglichkeit des Shuttels wären diese Boxen für uns nicht machbar gewesen.

Die Heurekas

Benutzeravatar
Navikos
Placer
Beiträge: 48
Registriert: 24.02.2011 12:24

Re: NW - Maxima Letterbox

Beitrag von Navikos » 30.12.2019 12:41

Wie Andi schon geschrieben hat, die Maxima/Longissima ist ein ganz besondere Letterbox. Zum einen wegen des mühevoll ausgearbeiteten Rätels, das viel Spaß gemacht hat, aber vor allem wegen der tollen Wegführung. Jede der einzelnen "Salamischeiben" war ein wahrer Genuss.
Diese Box sollte man wirklich im Team laufen. Mit Heureka hatten wir unseren optimalen Partner. Andreas hat jede Tour geplant, so dass wir uns gemütlich anschließen konnten. Danke Andi.

Unser großer Dank gilt aber den Placers, den lieben Kruppis. Diese Box ist eine Wucht :D :D :D

Viele Grüße von Navikos

Antworten

Zurück zu „Die Kruppi`s“