NW - Hohe Loog Letterbox

Benutzeravatar
Lettertrolline
Placer
Beiträge: 196
Registriert: 03.10.2006 9:14
Wohnort: Fauststadt
Kontaktdaten:

Re: NW - Hohe Loog Letterbox

Beitrag von Lettertrolline » 03.09.2017 21:21

Gestern vor dem Einlauf der Klappradradler hoch zur Kalmit hatte ich noch jede Menge Zeit ein bißchen zu cachen und zu letterboxen. Plan A war diese Letterbox. Am allerliebsten in Kombination mit dem Kühungerquellencache. Mal schauen, was sich so vor Ort ergibt, waren meine Gedanken daheim.
Zuhause laß ich nämlich schon mal grob die Letterboxbeschreibung durch, bzw. wollte sie durchlesen. Kam aber nicht weit, denn es bereitete mit ein wenig Kopfzerbrechen. Die Ecke zur Hohen Loog kannte ich noch nicht so, aber die Ecke zur Kalmit sehr wohl. ;-) Als ich dann Anfing zu lesen, war mir klar, es geht Richtung Süden zum Felsenmeer. Klar zur Kalmit...so dachte ich. Klarer geht ja nun nicht. Aber warten wir es ab dachte ich...irgendwann kommt man ja zur Hohen Loog...mal schauen.
So parkte ich also und ging ein bißchen, wohlgemerkt nur ein bißchen, Richtung Süden und vergewisserte mich, dass es tatsächlich zum dortigen Felsenmeer gehen musste. Und aufgrund der doch schon fortgeschrittenen Zeit, waren mir 8 km etwas zu lang. Also Plan B war den Cache zu machen und die Letterbox beiseite zu schieben. Gesagt getan, losgestiefelt auf schönen Wegen durch ein "Felsenmeer" (und ich wra sowas von in Gedanken, dass ich gar nicht mehr an die Box dachte), kam zur Hohen Loog Hütte, fühlte mich wie immer hier sehr unwohl, löste schnell die Aufgaben vom Cache und nix wie weiter...an der Kühungerquelle löste ich meine letzten Aufgaben und pausierte ein bißchen und da fiel mir die Letterbox wieder ein. Und dann ooohhh Schreck! Ach herrje...ich war ja sogar an nem Tisch und nem Bildbaum und der Hütte und hab die Aufgaben nicht gelöst! :oops: :evil: Kapiert hab ich zwar bis jetzt noch nicht, wieso ich nach Süden laufen soll, um ans richtige Felsenmeer zu kommen, aber nun weiß ich zumindest wo die Stationen der Box waren. Also gut, ein bißchen Hirnschmalz und meine fotografischen Daten angeschaut und so zumindest die Aufgaben am Bildbaum und Tisch lösen können und an der Kühungerquelle und genau das reichte auch aus, um zielsicher den Weg zur Letterbox einzuschlagen. Und glücklicherweise hatte ich die "Höhle..." auf dem GPS Gerät auf der Karte eingezeichnet und schwupps stand ich dort und bewunderte den Stein und die Höhle und den Ort an sich und freute mich, dass die meisten Muggels über mir waren und nicht auf meinem Weg. Kurz grob die Peilung geraten und schon stand ich am Finale und freute mich.

Eine supertolle Gegend mit schönen Wegen und tollen Stationen und schönem Finale. Das machte Spaß, wenn auch mit meinen kleinen Umwegen. ;-)
Aber wie man da NICHT nach Süden laufen soll ist mir schleierhaft und ich finde es schade, dass es noch nicht im Clue geändert wurde.

Vielen Dank für die Box sagt
Lettertrolline

divehiker
Placer
Beiträge: 595
Registriert: 04.03.2014 19:41
Wohnort: Sippersfeld, Donnersbergkreis

Re: NW - Hohe Loog Letterbox

Beitrag von divehiker » 04.07.2018 19:26

Dies war nach den Königswegtouren mal eine schöne, ruhige und entspannte Wanderung. :D
Wir waren an einem Samstag unterwegs und die Bänke an der Hütte waren voll. Und anstehen
musste man sehr lang. Wahnsinn was hier los ist. Aber kein Wunder bei diesem schönen Platz. :D
Die Box war dann auch schnell gefunden. :D
Vielen Dank an die Placer und an MUTH fürs Pflegen.
Susann mit Begleitung

Braunies
-
Beiträge: 94
Registriert: 20.08.2011 21:52

Re: NW - Hohe Loog Letterbox

Beitrag von Braunies » 26.08.2019 9:43

Auch wir sind erstmal in die falsche Richtung zum eigentlichen Felsenmeer gelaufen. :( Das ist in die südliche Richtung. :shock: Dort die Aussicht genossen und uns eine fachliche Beratung zwecks dem richtigen Weg eingeholt. :lol:
Dann also wieder zurück zum Parkplatz und in die andere Richtung gelaufen :?
Also nach Norden und nur das ist richtig :!:
Und siehe da, alles lief wie am Schnürchen. Das schöne Felsenmeer entdeckt, den Bildbaum und alles weitere auch. :lol:
So sind wir glücklich bei der Hohe Loog Hütte angekommen. Dort haben wir noch der Hüttenbesuchsbox einen Besuch abgestattet und sind auf einem anderen Weg zum Finale gekommen. :wink:
Der Box geht es gut, sie wurde nach fast einem Jahr endlich mal wieder gefunden.

Danke sagen
4 von 5 Braunies

Die 2 Glückspilze
-
Beiträge: 109
Registriert: 01.08.2016 8:59

Re: NW - Hohe Loog Letterbox

Beitrag von Die 2 Glückspilze » 29.09.2019 14:51

Nach dem sorgfältigen Lesen der letzten Forenbeiträge, ging es zum Parkplatz. Von dort starteten wir gleich in die richtige Richtung und es lief alles wie am Schnürchen. Obwohl die Runde kurz ist, gibt es viel zu sehen und einiges zu entdecken. Ohne Probleme haben wir die Box gefunden. Dieser geht es gut, auch wenn das Logbuch etwas feucht und schon fast voll ist :lol: . Wir haben alles in neue Tüten gepackt.
Es grüßen die 2 Glückspilze. :D

Benutzeravatar
Wiesensucher
-
Beiträge: 21
Registriert: 29.03.2020 13:41
Wohnort: Neustadt/Weinstraße

Re: NW - Hohe Loog Letterbox

Beitrag von Wiesensucher » 24.04.2020 18:42

Gefunden am 24.04.2020

Heute sollte es mal eine größere Runde werden. Also am Gasthaus Wolsel geparkt und zunächst durch das "große" Felsenmeer zur Kalmit gelaufen. Von dort über den Taubenkopf zum Hahnenschritt; dort sollte es mit dieser Letterbox losgehen. Das mit "Süden" hat uns auch verwirrt, da ich aber auch das "kleine" Felsenmeer und den Bildbaum kannte, bin ich dennoch nach Norden los und war auch gleich im Felsenmeer. Den Grenzstein habe ich aber leider dennoch übersehen. Macht nix!

Am Bildbaum, der Kühnungerquelle und der Hohen Loog, dafür alle Variablen gefunden und die Zahlen errechnet. Daher ging es ab dem Bildbaum über einen Weg, den ich trotz der häufigen Wanderungen hier noch gar nicht kannte :D so etwas freut mich immer sehr.

Als wir dann nach der Bank einen Stein mit Inschrift fanden, waren wir erst sehr ratlos. Die Buchstaben sehr verwittert und von Höhle stand da auch nichts, es war auch kein Pfeil zu sehen. Dennoch den Abhang hinab und ein paar größere Steine untersucht. Dann aufgegeben bis wir kurz danach am richtigen Stein mit Inschrift standen und dann war auch alles logisch!!

Die Runde hat uns sehr gut gefallen, das Finalgebiet und die Kletterei durch Dornen zur Box allerdings gar nicht.

Der Box geht es gut, sie ist allerdings dieses Jahr das erste Mal gefunden worden. Das Logbuch ist allerdings fast voll.

Jetzt ging es wieder weiter zur Kalmit.

Danke fürs Hegen und Pflegen!
Wiesensucher

Benutzeravatar
Die Hesse
Placer
Beiträge: 560
Registriert: 24.09.2006 22:40
Wohnort: Heppenheim

Nach Norden....

Beitrag von Die Hesse » 17.05.2020 19:56

... sind wir aufgebrochen, das haben uns die Forumeinträge geraten.
So sind wir sicher durch den Clue gekommen und konnten am Ende
die Box in ihrem sicheren Versteck finden. Auf sehr schönen Wegen
waren wir dorthin unterwegs.
Danke für einen sonnigen Wandertag sagen
Die Hesse

Benutzeravatar
Ribes
-
Beiträge: 24
Registriert: 03.08.2015 22:19

Re: NW - Hohe Loog Letterbox

Beitrag von Ribes » 21.05.2020 23:05

Bei bestem Wetter habe ich heute mit einer Freundin diese Letterbox gesucht. Am Anfang war es noch etwas voll, dann wurde es aber ziemlich schnell sehr ruhig.

Danke für die schöne Tour!
Ribes

Antworten

Zurück zu „M.U.T.H.“