PS - 8 Burgen Grenzland Letterbox Teil 2 (PS)

Benutzeravatar
Die Stürme
Placer
Beiträge: 84
Registriert: 28.08.2008 14:23
Wohnort: Im Rhein-Pfalz-Kreis

PS - 8 Burgen Grenzland Letterbox Teil 2 (PS)

Beitrag von Die Stürme » 04.07.2009 7:23

8-BURGEN-GRENZLAND-LETTERBOX (Teil 2)
(placed am 23. Mai 2009 durch DIE STÜRME)
Neue Version veröffentlicht am 30.12.2013 durch DIE STÜRME)

Stadt: Schönau-Hirschthal; im Landkreis Pirmasens.
Startpunkt: Deutsch-Französische Grenze an der L 488 (dt.) / D 925 (fr.) zwischen Schönau-Hirschthal und Lembach: Koordinaten N 49° 02´42,4´´, E 7° 45´25,5´´.
Empfohlene Landkarte: Dahn und Umgebung 1:25.000 (Topogr. Karte mit Wanderwegen)
Ausrüstung: Gutes Schuhwerk, Kompass, Schreibzeug, Stempel, Stempelkissen, Logbuch, evtl. Taschenrechner
Schwierigkeit: (****-)
Gelände: (***--) Hügelig, 3 Steigungen mit insgesamt 520 Höhenmetern, Nicht Kinderwagen-tauglich.
Länge: 14 km; ca. 5,5 Stunden (ohne Pausen)
Einkehrmöglichkeiten: Bei der 2. Burg (nach der Hälfte der Strecke)

Die 8 Burgen- Grenzland Letterbox besteht aus zwei Teilen, bei denen jeweils 4 Burgen im deutsch-französischen Grenzland erwandert werden. Auch im 2. Teil können Burgruinen ausgiebig erkundet werden. Wir empfehlen die Tour bei schönem Wetter, da es viele herrliche Aussichtspunkte gibt.

(Veröffentlicht durch MickeyMaus)
Dateianhänge
PICT2422.JPG
V2 Clue_Letterbox_8 Burgen Grenzland-Teil-2.pdf
Neue Version des Clues vom 10.11.2013, veröffentlicht am 30.12.2013
(484.88 KiB) 238-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Die Stürme am 31.12.2013 0:37, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Wandervögel
Placer
Beiträge: 458
Registriert: 02.10.2006 19:53
Wohnort: Grünstadt

Box gefunden

Beitrag von Wandervögel » 09.07.2009 13:13

Hallo!
Nachdem das Wetter dort sehr schlecht war, es hat geblitz, gedonnert und stark geregnet, sind wir nicht die ganze Tour gelaufen sondern nur in die Fundgegend der Box. Nach 1,5 Stunden hatten wir die Box gefunden, und waren wieder zurück.
Es grüßen die Wandervögel

Beute-Pfälzer

Die Legende der Stempelritter Teil 2

Beitrag von Beute-Pfälzer » 19.07.2009 21:36

Dem Ruf dieser Box konnten sich die Stempelritter nicht entziehen.So sattelten sie ihre treuen Pferde mit den komischen Namen Bär,Lowa und Hanwag um in das ferne Gebiet mit den vielen Burgen aufzubrechen.Mit Unterstützung neumodischer Technik fanden sie den Startpunkt und begannen die Suche.Die Bewohner der ersten Burg waren noch nicht lang verschwunden,da das Herdfeuer noch warm war.Weiter fanden wir rätselhafte Schilder an einem idyllischen Platz.Auf einem fast zur Schlucht verkommenen Weg strebten wir dem nächsten Höhepunkt entgegen.Heurka da waren wir doch schon einmal.Ein wenig an der gastlichen Stätte gerastet,nachdem wir endlich Einlass verschafft hatten.Über gespenstische Wege gelangten wir zur nächsten Burg.Da erschalte der der Ruf Deiden und der Tafelmeister rief zur Rast.Für gute Plätze war aber noch ein harter Kampf von Nöten.Auf einmal nahm der Weg eine unerwartete Wendung.Die Geister hatten uns noch einige Hindernisse Namens Pfifferling und Steinpilz in den Weg gestellt.Durch rigoroses einsammeln umgingen wir auch dieses.Den Schatz der Box fanden wir dann unversehrt in seinem Versteck.Der Anblick auf der nachfolgenden Wiese brachte uns noch einmal zum Staunen.So ein schöner unerwarteter Anblick.
Berichtet und niedergeschrieben vom Beute-Pfälzer.

Ein wieder einmal sehr schöner Weg zu 4 Burgen.Die Einkehr ist erst ab 11.30 geöffnt und bietet ein paar Landes typische Kleinigkeiten.Wer richtig Einkehren möchte einfach den Schildern zu einem bekannten Hof folgen.
Bei der Suche waren dabei
Babara Die Führerin
Walter whs-Baer Der Rechner
Udo Der Beute-Pfälzer Der Sucher

whschreiber

Beitrag von whschreiber » 19.07.2009 22:57

Das hat er doch schön geschrieben, der Beute-Pfälzer.

Nun haben wir die 8-Burgen Grenzland Letterboxen beide gefunden. Eine tolle Landschaft, tolle Burgen; eine von den heutigen war mir bislang nicht bekannt gewesen und Super Wege. Alle Angaben stimmten auf den Punkt genau.

Danke fürs Placen sagt

whs-Baer.

Benutzeravatar
Die 4 1/2 Woinemer
Placer
Beiträge: 393
Registriert: 12.10.2008 21:13
Wohnort: Weinheim

Beitrag von Die 4 1/2 Woinemer » 09.08.2009 16:07

Nachdem die erste Etappe geschafft und der Startpunkt zur zweiten bekannt war, ging es mit den NeuVoPis und den Füchsen zu den Burgen Nummer 5 bis 8...
Auch hier war die Wegstrecke super gewählt und die Beschreibung passte immer genau. Wegen des tropischen Wetters musste allerdings öfters getankt werden, aber mit entsprechendem Proviant kein Problem :wink: !
Die Box hat ein schönes Versteck - es geht ihr dort prima :) !
Danke an die Stürme und viele Grüße,
die 4 1/2 Woinemer

Chillibär

Auch 2. Teil geschafft,

Beitrag von Chillibär » 14.08.2009 10:31

So, nachdem wir am 11.8. mit ein paar Hindernissen den ersten Teil gemeistert haben, sind wir einen Tag später bei Teil 2 (bei leider noch deutlich wärmerem Wetter) mit einem noch besserem Ausblick und einer kleinen Überraschung in Form der "Wegwarte" belohnt worden! :D

Tolle Box!

Gruß
Chillibär, BalrogQ, Osti

Benutzeravatar
Die Wander-Riesen
Placer
Beiträge: 183
Registriert: 27.03.2008 12:00

Hello again...

Beitrag von Die Wander-Riesen » 23.08.2009 9:42

22.08.09 Nach der tollen "8 Burgen Grenzland Letterbox Teil 1" freuten wir uns schon auf den zweiten Teil.
Auch diesmal wurden wir reich beschenkt an geheimnisvollen Burgen, knackigen Steigungen, schönen Pässen und großartigen Ausblicken.
Im Zielgebiet waren "Männerschritte" notwendig um die Anlaufstellen zu erreichen.
Dank der zielsicheren Beschreibung ist das jedoch auch kein Problem.
Anschließend war die Einkehr in das Brauhaus in Hinterweidenthal wieder ein schöner Abschluß des Tages.

Fazit: Die beiden Touren haben uns richtig gut gefallen. So etwas gerne wieder. :D

Viele Grüße

Die Wander-Riesen und Gerhard

Benutzeravatar
schmoni
Placer
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2007 21:18
Wohnort: Kaiserslautern

Beitrag von schmoni » 11.04.2010 20:57

Schon den ersten Teil hatten wir mit unseren Freunden Martina und Peter absolviert, daher war klar, dass wir auch den Zweiten zusammen angehen. Leider hat es etwas gedauert, bis wir wieder einen gemeinsamen Termin gefunden haben, aber heute war es soweit.

Wettermäßig war es heute echt der Knaller ... wurden wir auf der letzten Burg noch von heftigen Schneeschauern überrascht, haben sich dann auf den letzten 2 km unsere Sonnen-Mimöschen Martina und Jochen noch rote Bäckchen geholt - Bilderbuch-Aprilwetter eben!

Nach dem faulen Winter war die Tour zwar für uns heute recht anstrengend, hat uns aber, wie schon der erste Teil, sehr gut gefallen, super Wege, super Burgen, super Aussichten!!

Ein einziges Mal waren wir unsicher, da der Clue absolut in die andere Richtung ging, als die Beschilderung zur Burg. Da hatten wir aber wohl nur zu wenig Vertrauen, wie sich später herausstellte. Durch die andere Wegführung haben uns zwar ein paar Hinweise gefehlt, bei den Unmengen war das aber irgendwie nicht schlimm - für unseren Geschmack hätten es ein paar Werte weniger sein dürfen, die man einsammeln muss :oops:

Die Box hat dann leider ein gutes Stück außerhalb des Versteckes gelegen, ist aber in Ordnung. Wir haben sie wieder sicher versteckt.

Vielen Dank für einen sehr schönen Tag :-)

Gruß
Simone + Jochen + Martina + Peter

Benutzeravatar
Die Abenteurer
Placer
Beiträge: 236
Registriert: 27.09.2006 16:00
Wohnort: im schönen RLP

Endlich Teil 2

Beitrag von Die Abenteurer » 18.04.2010 18:44

Endlich hatten wir am Samstag Zeit den zweiten Teil dieser 8-Burgenwanderung im deutsch-französischen Grenzgebiet zu absolvieren. Wie zu erwarten, wurden wir für die Aufstiege immer mit klasse Aussichten über den Wasgau belohnt. Wir haben alles finden können, lediglich einmal hatte ein Wanderzeichen eine "Ecke" mehr. Aber der beschriebene Hohlweg hat die vermutete Richtung bestätigt.
Es grüßen herzlich, die Abenteurer

Die fünf Beagels

Beitrag von Die fünf Beagels » 24.05.2010 10:38

Wir haben uns gestern auf die Suche nach der Box gemacht.

Gleich am Anfang sind wir in die Falsche Richtung gelaufen. :oops: Haben aber über eine andere Schutzhütte (der Karte sei Dank) die 1. Burg gefunden. :lol: Von dort war es kein Problem die fehlenden Hinweise einzusammeln.

Alles andere war dann nur noch ein Kinderspiel. Die Tiefe des Brunnens war nicht zu ermitteln, die Infotafel Nr. 15 fehlt leider auch.

Aber auch ohne die Tiefe des Brunnens war es ja einfach den Waldrand zu finden.

Der Box geht es gut.

Die Fünf Beagels

Benutzeravatar
HEUREKA
Placer
Beiträge: 725
Registriert: 08.10.2006 15:29
Wohnort: Weinheim

Der Karte sei Dank

Beitrag von HEUREKA » 20.09.2010 21:49

... sonst wäre ich eventuell gestrandet. Ich hab mich heute mit dem interpretieren sehr schwer getan , was aber ausnahmslos meine Schuld war. Wenn man glaubt , die Gegend zu kennen... :oops:
2 Sachen fehlen wirklich : das Schild am Ende des Hohlweges und an der letzten Burg die Infotafel.

Die Burgen sind ( wie schon im ersten Teil) absolute Klasse und jeden Schweißtropfen wert. Herrliches Wandern!!! :D :D :D
Mit der Streckenlänge und den Rätseln hatte ich kaum Probleme nur vor der finalen Rechenorgie hatte ich etwas Angst. Genau das lief aber wie am Schnürchen und hat Punktgenau gepasst ,prima!

Ein highlight dann zum Schluß: auf der Wiese über den Bäumen der Blick auf Burg 3 ...... gaaaaanz großes Kino

Ein begeisterter Sachse ( heute solo) bedankt sich bei den Stürmen

( und es soll noch mehr Burgen geben , in dieser Ecke ! So geht das Gerücht!) :lol:

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1152
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Männertour ..... (Teil 2)

Beitrag von Die Viererbande » 29.04.2011 21:00

Die Fortsetzung der Männertour ließ sich nicht mehr ganz so gut an. :oops: :oops:
Wir wurden vom Geist des Geister-und-Sagen-Weges genarrt und folgten ihm ins Dorf zurück, wo uns ein freundlicher Ortskundiger auf den Fehler aufmerksam machte. Trotz etwas Zeitdruck gingen wir (noch) munter zurück, um uns erneut zu verlaufen und statt eines Wanderwegs einen Forstweg zu nehmen. :oops: :oops: Da wir von der ersten Tour längere Abschnitte gewohnt waren, stiefelten wir weiter, bis wir auf eine Hütte trafen, die uns bei der Ortsbestimmung half, die sich aber als die falsche entpuppte...
OK, nach einem weiteren Verlaufer :oops: schafften wir es dann noch bis zur ersten Burg, deren Schönheit und Ausblicke uns für alles entschädigten.
Nach 10 h Wandern ging es dann nach Hause , nicht ganz erfolgreich, aber mit der Männertour waren wir trotzdem zufrieden. :D :D

Liebe Stürme, danke trotzdem für das Zeigen, wir kommen natürlich wieder! Keine Frage!

Beide Letterboxen lohnen sich trotz der etwas längeren Anfahrt!

Viele Grüße von der Viererbande

Chillibär

Re: PS - 8 Burgen Grenzland Letterbox Teil 2 (PS)

Beitrag von Chillibär » 09.05.2011 0:03

Nachdem gestern der erste Teil dran war ging es heute nun an die 2. Etappe dieser Box (auch heute wieder in großer Besetzung mit 9 "Adlern"). Auch wir waren kurzzeitig verwirrt und sind dem Geist folgend Richtung Dorf gelaufen, nachdem der Weg aber definitiv nicht bergauf anstieg, haben wir unseren Fehler rasch bemerkt. Auf dem richtigen Weg war das vorankommen allerdings spannend, denn dort sieht es derzeit aus wie bei'm Riesen-Mikado (unmengen Bäume kreuz und quer).

Alles weitere lief dann super, nur die Tafel an der letzten Burg fehlt leider immer noch und der Weg hinter dem Erdrutsch ist durch Unmengen an Laub ein besonderes "Geh-Erlebnis"... ;-)

Mit müden Füßen haben wir es dann aber geschafft als erste in diesem Jahr die Box zu heben.

Viele Grüße und vielen Dank!
Chillibär

Benutzeravatar
Blinde Kuh-Wühlmaus
Placer
Beiträge: 905
Registriert: 07.10.2008 19:15
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Box gefunden

Beitrag von Blinde Kuh-Wühlmaus » 28.05.2011 18:16

Richtig schön :D
Tolle Wegführung, interessante Burganlagen, super Felsen :D
War heute alles so total nach unserem Geschmack - für uns eine Favoritentour :D
Bis auf Wert "V" (fehlende Infotafel an Burg Nr. 4) haben wir alles prima gefunden und der Box geht es gut.
Wir hatten eine Karte dabei und haben uns immer mal wieder vergewissert, dass wir nicht in die Irre laufen - fanden wir beruhigend, war aber nicht wirklich nötig.

Herzliche Grüße an die Stürme

Manfred und Birgit

Benutzeravatar
Die Viererbande
Placer
Beiträge: 1152
Registriert: 11.01.2009 11:46
Wohnort: Oppau

Männertour (Teil 3) .....

Beitrag von Die Viererbande » 11.06.2011 16:23

Dieses Mal ging es mit Verstärkung von Jürgen (von Britta und Jürgen) mit frischem Mut voran.
Da wir unseren Fehler des 1. Anlaufs bereits beim letzten Mal bemerkt hatten, lief es diesmal wie am Schnürchen. Das Wetter spielte auch mit. Während beim Aufwachen noch ein ergiebiger Regen zu verzeichnen war, konnten wir die Tour anfangs bei bedecktem Wetter, später bei schönem Sonnenschein genießen. :D :D
Die 4 Burgen sind durch eine schöne Wegführung von den Stürmen verknüpft worden. Besonders gut hat uns der Talweg und die auch von Kletterern eifrig genutzten Felspartien gefallen. Alle Burgen sind sehenswert und die Aussichten, die man nach Erklimmen der Treppen hat, gigantisch! :D :D
Das Versteck war gut zu finden und der gemütliche Platz bietet sich für eine Pause und ausgiebiges Abstempeln mit dem Riesenstempel an.

Wirklich schade, dass es keinen dritten Teil mehr gibt.....

Vielen Dank den Stürmen für das schöne Duett sagen Max und Horst von der Viererbande!

Antworten

Zurück zu „Die Stürme“